Ahimsa, die Verbindung im Self-Made-Wandel

Wie ich auf dem Emergent-Festival Ahimsa begegne, am Ende wieder in der Küche lande und schliesslich ein Kürbis-Püree herauskommt. Oder: vom Beginn einer Ahimsa-Woche.

Die Sonne ballert auf den Wedding. Ich kann es kaum glauben, kneife meine Augen zusammen, während ich meine Wolljacke in die Tasche stopfe. Heute morgen sprach der Hinterhof-Nebel noch: November. Jetzt tanzt eine Gruppe von Arabern vor mir auf der sonnigen Strasse.

Drei Hinterhöfe später sitze ich auf einem Plüschsofa. Fabriketage in der Gerichtstrasse 23. Über mir gibt’s gerade Hatha-Yoga und Freestyle-Massagen. Unter mir rockt die Schnippeldisko zu Jazzmusik mit neon-bunten Messern über die Schneidebretter. Füllt die GN-Behälter mit ausrangiertem ‚2.-Klasse-Gemüse‘. Ich bin auf dem Emergent-Festival. Zwei Tage energiegeladenes, soziales miteinander Gestalten, gelebtes ökologischer Sein.

Projektsurfing, live und lebendig auf der Welle des Self-Made-Wandels

Schnippeldisko Essen Reste-Essen copyright by julia-wunderlich

Schnippeldisko-Gemüse ist bildschönes ‚2.Wahl-Gemüse‘.

Hier, in der mittleren Etage, zwischen Yoga und Schnippelei also, gibt’s knackige, kraftvolle Vorträge, Mini-Präsentationen von kreativen, nachhaltigen Projekten in und um Berlin. Zum Beispiel von Berlin Food Directory. Das zeigt Dir, wo Du in Deinem Kiez handgemachte Lebensmittel aus lokalen Projekten finden kannst. Oder von den Anarchogirls vom Kulturlabor Trial & Error, die sich vor Re-Use-Ideen schon fast überschlagen…

Der gemeinsame Nenner in der Brainstorming-FreeBox

Fast alle wollen hier das Eine. Einen verbindenden, kreativen Wandel bunt und produktiv gestalten. Hin zu anderen Konsumformen. Und natürlich Ressourcenschonung. Up-Cycling. Nachhaltigkeit. Keine ausgelutschten Modeworte, sondern Resultat der lauter werdenden Fragen: Wie will ich leben? In was für einer Welt will ich sein? Was für und wie alternative Ressourcen nutzen?

Erster Schritt: Verantwortung übernehmen. Nicht die Verantwortung, vor der wir uns mit 23 noch gefürchtet haben und wegen derer wir nicht ‚erwachsen sein‘ wollten. Verantwortung, die aus dem Bewusstsein resultiert, in welcher Beziehung wir zu der Welt stehen, vor allem: stehen wollen.

Während ich an meiner Rhabarber-Schorle nippe, kommt mir Ahimsa in den Kopf. Ahimsa, das Nicht-Verletzten, das große A im Ayurveda. Okay, was hat jetzt Ahimsa mit nachhaltigen Lösungsansätzen zu tun? Du ahnst es, eine Menge!

Ahimsa (अहिंसा, sanskrit), das Nicht-Verletzen, …

Emergent-Festival 2015 Ayurveda-Essen Ayurveda-Berlin ayurveda rolling-tiger copyright by Julia-Wunderlich

Alles für Alle.

… sagt mein Wörterbuch. Und: ‚Ethisches Verhaltensprinzip im Hinduismus und Jainismus. Im Buddhismus neben Freigebigkeit 2. Säule(…)‘. Ahimsa, auch Gewaltlosigkeit, Respekt anderem Leben gegenüber. Verantwortung. Uns selbst, unseren Kindern, dem Planeten gegenüber. Genauso: Verantwortung im Konsum.

Als tragendes Element in der Ayurveda-Philosophie geht Ahimsa über den Verzicht von Fleisch hinaus. Ahimsa lässt Dich fragen: Woher kommt meine Nahrung? Aus welchem Samen ist sie gewachsen? Wie wurde die Nahrung behandelt, gepflegt? Wie transportiert? Die reife Bio-Avocado, zum Beispiel, ist die Bio, auch, wenn sie mit dem Flugzeug zu uns kommt? Was bedeutet es, wenn ich auf die Avocado verzichte und einen Schritt in Ressourcenschonung und somit auch in Richtung Nicht-Verletzung gehe? Wenn mich die Avocado kümmert, was ist dann mit meinem Pullover? Woher kommt der?

Ahimsa, als Fundament des Wandels, der im Jetzt beginnt, in den kleinen und grossen Entscheidungen im Alltag. Ahimsa als Connector, als gemeinsamer Nenner auf dem ‚Sommerfest für Weltverbesserer’* – verbindet, lässt mich verbunden fühlen mit den Träumen und Ideen um mich herum.

Bevor ich das Emergent verlasse, …

profil Julia-Wunderlich ayurveda-rolling-tiger ayurveda rolling-tiger Ayurveda-Kueche

Post-Emergent-Festival & voller neuer Ideen.

…lande ich wieder in der Küche, also Schnippeldisko, viertel mit einem pinken Messer die Ofenkartoffeln in ‚mundgerecht‘ und denke darüber nach: Ahimsa-Nahrung intuitiv, so Mitte September, was könnte das sein? Ja, mein Ahimsa-Gericht ist heute Kürbis-Püree, mit Ingwer und Apfel. Regional, saisonal, unverpackt und ungespritzt. Als Auftakt in meine Awareness-Ahimsa-Wandel-Woche. Und Du? Wie würde Dein Start in Deine Ahimsa-Woche aussehen?

Mehr über Ayurveda-Philosophie und über die Ayurveda-Typenlehre.

* Selbstbezeichnung Emergent-Festival.