Julia Child, die Mutter des Mousse au Chocolat

„It brings tears in your eyes“, sagt Julia Child über Ihr eigenes Mousse.

Recht hat sie! Mit diesem Step-by-Step Rezept und ein wenig Alchemie schaffst Du es auch zum traumhaften Mousse au Chocolat.

Meine Freundin wohnt auf dem Land und bringt mir machmal Eier von ihren Hühnern mit. Die Hühner sind „berentete“ Demeter-Hühner und verleben ihren Lebensabend im Garten dieser Freundin. Wenn ich von ihr Eier bekomme, ist Zeit für das Mousse au Chocolat von Julia Child.

The French Chef

Julia Child ist eine amerikanische Köchin, die eine Zeit lang in Paris lebte und anschließend mit ihrer Kochshow `The French Chef´französische Küche nach Amerika brachte. Sie ist – unter anderem – die Mutter des perfekten Quiche-Teigs. Und so bin ich ihr auch  begegnet.

Auf der Suche nach dem perfekten Quiche-Teig landete ich bei Julia Child und ihrer Sendung `The French Chef´. Mein erstes Video war `Mousse au Chocolat´.

Doch, anstelle mich auf das Rezept zu konzentrieren können, musste ich Julia anstrarren. Was sie dort abzog, war reinster Wahnsinn. Vor mir tanzte eine Frau mit Riesen-Perlenohringen und schriller Stimme voll Leidenschaft durch eine Showküche und zauberte dabei ein Mousse.

Ihre Liebe und ihre Kenntnis von Kochen spricht mit jeder Geste direkt aus ihrem Herzen. Ich machte mich auf die Suche nach dem Phänomen Julia Child. Einen Hollywood-Film und viele Kochshows später war ich bereit. Ich stellte meinen Laptop in die Küche, platzierte all meine Mousse au Chocolat-Zutaten um mich herum – und kochte, mit Julia Child, das cremigste, fluffigste, schokoladigste Mousse au Chocolat meines Lebens.

Zum Rezept

Vorab

Ich habe Dir das Rezept aus der Video-Anleitung aufgeschrieben, denn im Internet kuriseren so viele Variationen, dass ich auf Nummer sicher gehen wollte.

Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du Dir auch bei Julia Child Nachhilfe holen und das Video anschauen.

Ich benutze keinen Kaffee für das Mousse und auch keinen Rum. Anstelle des Rums benutze ich den Likör Lunatonic von Sensatonics. Er hat ein wunderbar besänftigendes Jasminaroma und passt perfekt zur Schokolade.

Du kannst aber auch Orangenlikör verwenden. Wenn Du keinen Alkohol im Mousse haben willst, kannst Du den Alkohol länger kochen lassen und ihn anschliessend für das Rezept verwenden.

Für 4 bis 6 Portionen
  • 170 g Vollrohrzucker
  • 60 g Likör oder Rum (zum Beipiel Lunatonic von Sensatonics)
  • 170 g hochwertige Zartbitterschokolade
  • 170 g Demeter-Butter
  • 4 EL Kaffee (fertig gebrüht und abgekühlt, du kannst den Kaffee auch weglassen)
  • 4 Eiweiß
  • 4 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s

Als Erstes trennst Du die Eier von einander und gibst Eiweiß und Eigelb in verschiedene Metallschüsseln.

Dann brichst Du Schokolade in kleine Stückchen in eine Schüssel hinein und gibst die Butter und den Kaffe dazu. Du stellst die Schüssel in ein warmes Wasserbad, um die Schokolade zum Schmelzen zu bringen. Die Schokolade darf nicht köcheln!

Zucker und den Alkohol in einen kleinen Topf geben und etwas erhitzen, so dass der Zucker sich vollkommen auflösen kann. Abkühlen lassen.

Dann beginnst Du das Eigelb mit einem Schneebesen zu schlagen. Du wirst sehen, dass sich Konsistenz und Farbe des Eigelb ändern. Das Eigelb wird etwas schaumig. Dann nimmst Du den Topf mit dem geschmolzenen – nicht mehr ganz so heißen – Zucker in gibst nach und nach etwas davon zum Eigelb hinzu. Währenddessen muss das Eigelb mit dem Besen geschlagen werden, damit es nicht flockt. Du schlägst weiter und vermengst die drei Zutaten sehr gut miteinander.

Du stellst einen grossen Topf auf den Herd und erhitzt darin etwas Wasser. Dort hinein stellst Du die Schüssel mit der Eigelb-Zuckermischung. In dem warmen, nicht kochenden (!) Wasserbad schlägst Du das Eigelb weiter, bis es hellgelb und sehr fluffig und schaumig ist. Dann kannst Du mit dem elektrischen Rührer nochmal ungefähr fünf Minuten rühren, bis der Eigelbschaum etwas fester ist.

Du nimmst die Eigelb-Zuckermischung aus dem Wasserbad und gibst vorsichtig die geschmolzene Kaffe-Schokoladenmischung dazu. Immer mit dem Schneebesen schlagen.

Mit einem elektrischen Rührer jetzt das Eiweiß steif schlagen. Eine Prise Salz hinein geben.

Dann die Eiweißmasse auf das Mousse geben und mit einem Teigspachtel ganz vorsichtig unterheben und so vermengen.

Das Mousse in eine oder mehrere Schalen geben und für ungefähr drei Stunden kühlen.

Fertig!

Der Film heisst Julie&Julia – Meryl Streep, die den schrillen Charakter von Julia Child wunderbar umsetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s