Anis-Rote-Beete-Curry

Beim letzten Retreat habe ich meinen Longterm- Favorite für die Winterküche ausgepackt und wieder einmal gemerkt, wie sehr dieses simple Gericht die Geschmacksknospen und Herzen verzaubert. Also allerhöchste Zeit hier mein liebstes Rote Beete Gericht mit dir zu teilen!

Du brauchst

für 4 Portionen

tmp_8953-20161222_114709329298430

Rote-Beete-Curry.

1 Stange Zitronengras

2 Rote Beete Knollen

2 Stangen Lauch

1 EL Kokosfett

1 Stück Ingwer

1 Rote Zwiebel

1/2 TL Anis

ggf. etwas Kalonji und Curryblätter (gibt es im Asialaden)

1/2 TL Koriandersaat ganz

1/2 TL Koriandersaat gemahlen

eine Prise Kurkuma

etwas schwarzen Pfeffer

1 Dose Kokosmilch (ca 250 ml)

Salz

1 El Ahornsirup

Frische Kräuter (Dill oder Koriander)

Und so geht’s

Rote Beete schälen und würfeln. Ingwer und Zwiebel schälen und hacken. Zitronengras mit Messerrücken zerschlagen. Lauch in Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen.

Fett in einem Topf erhitzen. Anis, Koriandersaat (ganz), Curryblätter und Kalonji dazu geben. Dann Ingwer und Zwiebeln ins Fett geben. Kurz dünsten. Zitronengras dazu tun.

Rote Beete zu den Gewürzen geben und bei geschlossenem Deckel ca 10 Minuten anschwitzen. Gelegentlich umrühren.

Dann Lauch, Kokosmilch, Kurkuma, gemahlenen Koriander und Pfeffer dazu geben und für 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Mit Salz und Ahornsirup abschmecken.

Mit frischen Kräutern und geröstetem Sesam bestreuen.

Dazu passt hervorrgend Basmatireis oder Wildreis.

Bon Appetit!

Deine Julia