Neujahresgericht: Kokos-Kürbissuppe

Leicht und oppulent genießen, dank dieser Ayurveda-Kürbissuppe

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche euch ein frohes und glückliches 2020.

Vielleicht geht es euch genau so, ich bin schon jetzt verliebt in diese Zahl und bin mir sicher, dass viele von uns in diesem Jahr einen mutigen Schritt nach vorne gehen werden und ihre Träume noch mehr verwirklichen werden.

Nicht nur für sich selbst, sondern auch für eine bewußtere Lebensweise und bedingt durch die Sorge um unsere Erde.

Hierfür brauchen wir solide Nahrung und zugleich auch etwas Leichtigkeit in Kopf und Körper, damit wir erkennen können, welche Wege überhaupt vor uns liegen und welche für uns gedacht und gemacht sind.

Für Neujahres-Leichtigkeit teile ich meinen diesjährigen Winterfavoriten, die Kokos-Kürbissuppe, welche nicht nur schnell gekocht ist, sondern durch ihre vielen Facetten unsere Seele und die Sinne rundherum verwöhnt.

Du brauchst

  • 2 EL Kokosfett oder Ghee
  • 1 Hokkaido-Kürbis, mittelgroß
  • 1 Kartoffel
  • 1 Karotte
  • Saft von einer Viertel Limette
  • Kokosraspel, eine Hand voll
  • Wasser 500 ml
  • Kokosmilch 100 ml
  • 1-2 TL Ahornsirup

Gewürze

  • 1 TL Koriandersaat ganz
  • 1/2 TL Koriandersaat, gemahlen
  • 1/3 TL Kurkuma
  • 1 großes Stück Ingwer (ca. Daumengroß)
  • 2 Rote Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • Gemüsebrühe nach Geschmack
  • 1 Bund Koriandergrün

Und so geht’s

Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffel und Karotte schälen und ebenso würfeln.

Ingwer und Zwiebeln schälen und fein hacken. Ganze Koriandersaat mörsern.

Fett in einem Topf zum Schmelzen bringen. Gemörserte Koriandersaat in den Topf geben und kurz erhitzen, dann Kokosraspel, Zwiebeln und Ingwer dazu geben. Wenden, bis die Zwiebeln glasig geworden sind.

Anschließend das Gemüse dazu geben und kurz in dem Fett anschmoren.

500 ml Wasser, Koriandersaat, Kurkuma, Salz, Pfeffer und – nach Geschmack – etwas Gemüsebrühe dazu geben. Sanft köcheln lassen, bis das Gemüse richtig gar ist.

Anschließend den Topf vom Feuer nehmen und die Suppe pürrieren. Kokosmilch und Ahornsirup (nach Geschmack) dazu geben und noch einmal aufkochen lassen.

Mit etwas Limettensaft abschmecken. Koriandergrün darüber zupfen.

Bon Appetit!

Deine Julia

Tips

Dazu schmecken geröstete Kokosraspel oder Kürbiskerne. Ich habe auf meine Suppe noch Rose Petal Masala von Seasoned Pioneers gegeben. Du kannst statt dessen auch etwas Garam Masala dazu geben.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s