winter-quinoa-salat

Du brauchst

für 2-4 Portionen (Hauptgericht/ Beilage)

carrot-bowl roots-bowl wurzelgemuse ayurveda-bowl ayurveda-lunch rolling-tiger copyright by julia wunderlich

Quinoa-Bowl.

Für das Gemüse

1 Rote Beete

1 Süßkartoffel oder 2 Karotten

2 Pastiaken

1/2 TL Koriandersaat

1 Prise Anisaat

2 EL Ghee oder Olivenöl

etwas Thymian

etwas Steinsalz

Für den Quinoa

125 g Quinoa

1 EL Ghee oder Olivenöl

1/2 Stange Lauch

1 Stück Ingwer, gehackt

1 Knoblauchzehe, gehackt

1 Prise Kurkuma

zum Abschmecken

Zitronensaft

Pfeffer

geröstete Walnüsse

Und so geht’s

Für das Gemüse

Ofen vorheizen. Gemüse schälen und würfeln und in eine feuerfeste Form geben. Gemüsewürfel mit Ghee oder Olivenöl beträufeln, etwas Salz darüber streuen. Mit Koriandersaat, Anis und etwas frischem Thymian bestreuen. Bei 180 Grad in den Ofen geben und ungefähr 20 Minuten backen lassen, bis das Gemüse gar, aber noch leicht bißfest ist.

Für das Quinoa

Quinoa gut waschen und abtropfen lassen. Ingwer und Knoblauch schälen und hacken. Lauch waschen und in Ringe schneiden.

Ghee in einem Topf schmelzen, Ingwer und Knoblauch kurz andünsten. Lauch hineingeben und leicht glasig werden lassen. Quinoa hineingeben und mit der doppelten Menge Wasser ablöschen. Mit einer Prise Kurkuma und einer Prise Salz köcheln lassen. Nach ca. 15-20 Minuten von der Flamme nehmen und nachquellen lassen.

Quinoa mit den Wurzelgemüse vermengen. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf einen Teelöffel Ahornsirup dazu geben.

Walnüsse rösten und darüber streuen.

Guten Appetit!