willkommen zweitausendsechzehn

Wie Du dank diesem Detox-Cocktail mit viel Glanz und Energie in die erste Woche des neuen Jahres startest und was die einzelnen Zutaten alle so drauf haben.

`Total Recharge´, steht auf den drei Kosmetikproben, die die Karstadt-Verkäuferin mir `rüber schiebt. Eigendlich wollte ich mich nach meinem vierten Zahnarztbesuch in den letzten zwei Wochen nur mit einem himmlisch orange Chanel-Nagellack belohnen, der passenderweise `holiday´ heisst – um die angeschlagene Laune wegen geschwollener Backe etwas wegzupinseln.

Nun stehe ich da, mit diesen Proben in der Hand. Gleich drei Stück, sie hat es wirklich gut mit mir gemeint. Der Slogan verspricht: `Du wirst dich trotzdem müde fühlen, aber von nun an wird es keiner merken!´ Aha. Egal, ob ich mich scheiße fühle, hauptsache der Schein ist gewahrt. So einfach. Wenn mir denn egal sein sollte, dass sich das Innen elend anfühlt!?

Wahre Schönheit … und so

ayurveda detox-drink detox no 3 copyright by julia wunderlich

Leuchtend – von innen heraus.

Im Ayurveda gehen wir von innen nach außen. Was vor allem zählt, ist unser Verhältnis zu uns selbst. Unsere Selbstliebe, Selbstsorge, unsere Selbst-Nährung. Unsere Selbstliebe steht in direktem Bezug zu unserer `Schönheit´oder Strahlkraft nach aussen. All das hat viel mit Selbst-Verantwortung zu tun und hört sich erstmal kompliziert an, ist es bei näherer Betrachtung aber gar nicht.

Unsere Haut, ob nun strahlend oder bleich, knitterig, fleckig, prall oder trocken, spiegelt unsere Nahrung, unsere  Verdauungskraft, unseren Seelezustand – und natürlich auch: die Jahreszeit wider.

Alles, was wir verstoffwechseln oder eben nicht verstoffwechseln, zeigt sich in unserem Hautbild. Stress, Überessen und Sauferei ebenso. Wie auch Schlafmangel oder Post-Feiertagslethargie. Je älter wir werden, um so eher. Gegen Müdigkeit wird im Ayurveda ganz einfach Schlaf empfohlen, es sei denn, die Müdigkeit ist mit andauernder Antriebslosigkeit verbunden. Vielleicht hat Dich ja auch – wie so viele von uns – diese Antriebslosigkeit eingeholt, nach Festtagen und Festessen und multidimensionaler Feierei.

Dann brauchst Du jetzt einen Detox-Boost!

ayurveda detox-drink no 1 copyright by julia wunderlich

Detox-Power.

Was Deinen Stoffwechsel im eisigen Januar ganz einfach und effizient in Schwung bringt, braucht nicht mehr als drei magische Zutaten: Ingwerwurzel, Kurkumawurzel und Zitronensaft. Noch eine Prise Pippali oder Pfeffer dazu. Und je nach Weltanschauung und Geschmack etwas Waldhonig.

Und was machen die magischen Drei in Deinem Detox-Drink?

Ardraka, der frische Ingwer

Frischer Ingwer schmeckt süß und scharf. Er gilt als universelles Heilmittel im Ayurveda. Es gibt nur wenige Ausnahmen, bei denen Ingwer in großen Mengen kontraindiziert ist. (Bei Schwangerschaft, Reflux und komplizierten Hauterkrankungen sollte der Ingwerkonsum eingeschränkt werden.)

Ingwer wirkt appetitanregend und als Digestiv, also verdauungsfördernd. Er regt unser agni, das Verdauungsfeuer an, wirkt entkrampfend und treibt überflüssige Luft nach unten. Auch bei (Reise-)Übelkeit kann das Kauen auf einem Stück Ingwer Abhilfe verschaffen. Zumindest hat ein Stück Ingwer in meinem Mund schon so manchem indischen Taxifahrer die Rückbank geschont.

Ingwer erwärmt und wirkt gleichzeitig entzündungshemmend. Die Hitze im Ingwer lindert Erkältungsbeschwerden, lässt uns schwitzen und hilft dabei, Schleim aus dem Körper zu befördern.

Ausserdem löst der Ingwer Giftstoffe aus unserem Blut heraus. So hilft der Ingwer uns dabei, Schlackenstoffe auszuschwemmen. Seine Digestivkraft beseitigt Post-Weihnachts-Völlegefühl. On top ist Ingwer noch ein prima Vitalisierer und Anti-Oxidant.

Kurkuma, goldene Wunderwurzel

Frischer Kurkuma oder Gelbwurz, schmeckt süß, herb und leicht scharf. Es gibt wenig, was sie nicht kann. Und da es hier um Post-Feiertage geht, fange ich gleich bei der Leber an.

Die Leber ist wichtiges Entgiftungsorgan. Dank ihr können wir `ne Nacht durchfeiern und am nächsten Tag wieder halbwegs auf den Beinen stehen. Sie verdaut sogar die Aspirin danach. Aber die Leber kümmert sich nicht nur im Exzess, sie filtert täglich Giftstoffe aus unserem Körper.

Wenn die Leber durch übermäßiges Fett, Toxine usw. leicht überfordert ist, kann sich das auch im Hautbild zeigen. Du kannst ihr dann ganz einfach mit Kurkuma auf die Sprüge helfen. Kurkuma ist das ultimative Leber-Tonikum, indem es den Stoffwechsel anregt und die Fließgeschwindigkeit von Blut durch den Reinigungsapparat Leber beschleunigt. Deswegen gilt Kurkuma als `Blutreiniger´, was sich letztlich auch auf die Haut ausübt. Kurkuma wirkt entsäuernd und bringt Deine Haut zum Leuchten.

Kurkuma Curcuma Ayurveda-Kurkuma Ayurveda-Cold-Remedy Ayurveda rolling-tiger copyright by julia-wunderlich

Kurkuma: First-Aid-Kit.

Kurkuma ist so potent, dass es sogar als Anti-Wurmmittel eingesetzt wird – erfolgreich! Und es wirkt entzündungshemmend. Beim ersten Halsschmerz hilft oft eine Paste aus getrocknetem Kurkuma, Honig und Pfeffer. Oder wenn Du Dich geschnitten hast, kannst Du Deine Wunde als erstes mit Kurkuma versorgen. Was das Kurkuma außen macht, macht es auch innen, in unserem Verdauungssystem. Gelbwurz ist auch berühmt wegen seiner darmheilenden Wirkung.

Diese Liste lässt sich noch ewig weiter ausführen.

Vor allem in Indien wird Kurkuma als Allheilmittel eingesetzt. Kurkuma wird hier symbolhaft als `Reinheit´ verstanden und darum auch bei diversen religiösen Festen und Hochzeits-Riten eingesetzt. Und auch die westliche Medizin erkennt inzwischen die besondere Heilkraft von Kurkuma an und erforscht zum Beispiel seine Wirkung als Tumorhemmer in der Krebsbehandlung.

Frischen Kurkuma findest Du im Bioladen meistens neben den Ingwerwurzeln.

Zitrone, die Spezialfrucht

Zitrone ist, wie die Ingwerwurzel und Kurkumawurzel eine frische Heilpflanze. Frische Heilpflanzen befeuchten uns von innen und wirken allein dadurch belebend und verjüngend.

Die Zitrone gehört zu den Lebensmitteln, mit prabhava, also mit besonderer Wirkkraft. Prabhava ist so was, wie eine Sonderauszeichung im Ayurveda. Mango und Honig gehören ebenso zu den wenigen Prabhava´s. So kommt es, dass die Zitrone, obwohl sie zu den im Ayurveda nicht so angesagten Zitrusfrüchten gehört, in diesem Detox-Drink nicht fehlen darf.

Klar hat die Zitrone viele Vitamine, hier geht es aber vielmehr um die spezielle Säure der Zitrone. Denn: obwohl die Zitrone unglaublich sauer schmeckt, wirkt sie auf unseren Körper nicht so aggressiv, wie zum Beispiel saure Tomaten oder Ananas, die Entzündungen im Körper fördern können.

Die besondere Säure in der Zitrone ist potentes Detoxmittel. Sie nährt das Blut und unterstützt die Leber bei der Fettverdauung. Außerdem wirkt sie karminativ, also blähungstreibend und verdauungsfördernd. Wenn Du morgens schon mal warmes Wasser mit Zitronensaft getrunken hat, konntest Du den Effekt bestimmt schon beobachten.

Pippali

Pippali ist indischer Langpfeffer und wird in der Ayurveda Therapie traditionell bei Ausleitungskuren eingesetzt. Er feuert Dich richtig gut durch und löst Giftstoffe erfolgreich aus Deinem Körper. Ausserdem lässt der Pippali den Kurkuma tiefer in Deine Zellen dringen.

Alles in allem…

ayurveda detox-drink detox no 2 copyright by julia wunderlich

Ganz einfach und leuchtend.

Ingwer, Kurkuma und Zitrone wirken alle verdauungsfördernd und reinigend. Trotzdem wirkt jede Heipflanze durch verschiedenen Geschmack und unterschiedliche Eigenschaften nochmal individuell auf Deinen Stoffwechsel.

Alles in allem eine ziemliche Wucht von Wundermitteln, die Deinen Cocktail zu dem ultimativen Detox-Drink im Spätwinter machen. Keine teure Luxuscreme von außen, sondern einfache, magische, pure Detox-Kraft mit Vitamin C satt von innen für einen leuchtenden Start ins Neue Jahr.

Für den Detox-Drink brauchst Du

ayurveda detox-drink detox ayurveda-kur no 5 copyright by julia wunderlich

Detox-Drink.

für 2 Gläser

1 daumengroßes Stück Ingwerwurzel

1 halb so großes Stück Kurkumawurzel

Saft von einer halben Zitrone

1 Prise schwarzer Pfeffer oder Pippali, gemahlen

Ι

Die Ingwer- und Kurkumawurzel schälen. Vorsicht, Kurkuma färbt extrem. Vielleicht sollest Du Handschuhe tragen, oder die Wurzel mit einem Küchencrep halten.

500 ml Wasser in einen Topf geben. Beide Wurzeln mit einer feinen Reibe reiben und in das Wasser geben. Bei geschlossenem Deckel für fünf Minuten köcheln lassen.

Etwas abkühlen lassen. Den Sud durch ein Sieb geben und in zwei Gläser gießen. Eine Prise Pippali oder schwarzen Pfeffer darüber streuen.

Saft aus der Zitrone pressen und in gleichen Teilen in die Gläser geben. Je nach Bedarf einen Teelöffel Honig in die Gläser tun.

Ι

Der Detox-Drink eignet sich für Vormittags oder Mittags. Nachmittags oder Abends ist er sehr anregend und kann bei sensiblen Menschen die Einschlafphase verlängern. Idealerweise trinkst Du Deinen Detox-Drink an drei bis fünf nacheinander folgenden Tagen.

Happy Detox and Happy New Year.

love, rt

ayurveda detox-drink copyright by julia wunderlich

Detox-Power.

Detox-Küche gibt es auch als Kochkurs! Ab Februar bietet rolling tiger wieder Ayurveda-Kochkurse an. Gehe jetzt über Kontakt, um Dich rechtzeitig anzumelden!