Auroville. Nächster Stop: Utopia City.

Was es bedeutet, in einer universellen Stadt zu leben, noch dazu in Südindien – ein Bericht aus Auroville

Eine universelle Stadt, in der alle gleich und verbunden, ohne Religionen und finanziellen „Stand“ leben und an einem großen Experiment wirken?

Ja, was passiert, wenn eine Gruppe von Menschen den Traum von einer Welt hegt, die Verbundenheit und Gleichheit aller Menschen als ihr höchstes Gut betrachtet? Was passiert, wenn diese Menschen einer Französin und einem spirituellen Rebellen in ein wüstenähnliches Hochplateau in Südindien folgen, um dort ihr gesellschaftliches Experiment zu starten?

Und wie wirklich ist die Utopie? Wie fühlt es sich an, an so einem universellen Ort zu sein, an dem Menschen aus aller Welt in einem eigenen politischen System leben?

→ Alles über die Spielwiese in Südindien kannst du in meinem Herzensartikel über Auroville auf dem Blog Fvck Lucky nachlesen.

Wir alle sind wirksame, ja selbstwirksame Wesen! Wir sind Teil des großen, kollektiven, göttlichen Ganzen!

Deine Julia

auroville copyright julia wunderlich

Mira Alfassa, die Mutter und Sri Aurobindo, die spirituellen „Eltern“ von Auroville.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s