Rose-Berry-Crumble

All-Jahres Crumble zum crunchen und süß-saurem Genießen.

In diesen eisigen und so wunderbar klaren Tagen, kann ich von erdenden Süßspeisen gar nicht genug bekommen. Der Körper ruft so laut: Substanz, dass ich von Tag zu Tag neue, gesunde Leckereien kreieren muss, damit mir nicht langweilig wird.

Wenn du genauso Lust verspürst, nach „Playtime“ in deiner Küche, ist dieses Beeren-Crumble wie für dich gemacht. Das tolle daran: es ist in unglaublichen 20 Minuten fertig.

Das Crumble lebt durch seinen leichten Crunch, die rosigen und sauren Beeren und das Topping: mit einer Vanille-Sauce ist dieses Rezept vollkommen. Ich habe einfach den Vanille-Kokos-Jogurt von Harvest Moon (vegan) genommen. Weiter unten erfährst du, was sich noch alles eignet.

Jetzt erstmal dieses wunderbare Rezept.

ayurveda desert crumble berries glutenfree

Vegan und glutenfrei: Beeren-Crumble.

Rosen-Beeren-Crumble

Du brauchst

4 – 6 Portionen

beeren crumble vegan glutenfrei ayurveda.jpg

Rose-Berry-Crumble.

für die Früchte

300g Beeren (TK-Mix)

2 EL Vanillezucker

1 EL Rosenwasser

für das Crumble

1 Tasse Haferflocken, glutenfrei

1 Tasse Quinoaflocken

4 EL Vollrohr-, Kokosblüten-, Dattelzucker oder Jaggery

4 EL Kokosfett

1 TL Zimt

etwas Muskat

1 Messerspitze Salz

Fett für die Form

Topping

zum Beispiel: 125g Kokos-Vanille-Jogurt (Harvest Moon)

Und so geht´s

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Währenddessen frische oder tiefgefrorene Beeren mit dem Vanillezucker und dem Rosenwasser vermengen. Eine feuerfeste Form nehmen, leicht einfetten und die Beeren-Mischung darin verteilen.

Form für 10 Minuten in den Ofen geben.

Währenddessen das Getreide mit dem Kokosfett und den anderen Zutaten vermengen. Du kannst das Crumble in deiner Hand vermengen und krümeln oder einen Mixer benutzen.

Nach 10 Minuten gibst du die Crumblemischung auf die Beeren und schiebst die Form nochmals in den Ofen. Dann ungefähr 12 Minuten kross backen.

Form aus dem Ofen holen. Crumble im idealer Weise warm genießen.

Tips

  • Das Crumble schmeckt auch wunderbar mit (veganem) Vanilleeis oder mit Soja-Vanille-Sauce (zum Beispiel von Provamel)
  • Du kannst statt Kokosfett auch Ghee oder Butter nehmen
  • Haselnuss- oder Mandelstückchen geben dem Crumble eine nussige, erdige Note

Bon Appetit,

Deine Julia

Das könnte dich auch interessieren