Heilkräuter für Frauen

Drei der effektivsten Frauenheikräuter und alles, was du über ihre Anwendung wissen solltest.

In der westlichen, sowie den verschiedenen Formen in der östlichen Naturheilkunde gibt es eine Vielzahl an Heilkräutern, die in der Frauenheilkunde zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden. Ob Kinderwunsch, Regelschmerzen oder Hitzeprobleme während der Wechseljahre, es gibt kaum eine Phase „gegen die kein Kraut gewachsen ist“.

Ich stelle euch hier drei ganz wunderbare, lokale Heilkräuter vor und beschreibe, wofür sie gut sind und wie du sie am besten anwenden kannst.

Schafgarbe, die leuchtende Kraft der Unterscheidung

Mit ihren aneinandergereihten weißen oder hellrosa Blütentellern ist die Schafgarbe bei einem Spaziergang über eine Sommerwiese kaum zu übersehen.

schafgarbe

Die Schafgarbe.

In der Ayurveda wird die Pflanze zur Regulation von erhöhtem Pitta (Hitze) eingesetzt. Sie hat schweißtreibende, kühlende und krampflösende Eigenschaften und wird vor allem bei heftiger, schmerzhafter und andauernder Regelblutung (auch Nasenbluten) eingesetzt. Auch Frauen, die während der Menstruation zu Durchfall neigen, kann die Schafgarbe Linderung verschaffen. Wenn du durch die starke Periode unter Eisenmangel leiden solltest, kombiniere die Schafgarbe am besten mit Brennessel. (Diese hat auch einen blutstillenden Effekt und einen hohen Eisengehalt.)

Auf psychischer Ebene kann die Schafgarbe positiv auf Menschen mit Entscheidungsschwierigkeiten wirken. Auch ein Übermaß an Pitta oder Hitze im Kopf, dass sich durch Sturheit und Druck zeigt, kann durch Schafgarbe gelindert werden. Daher wird diese Heilpflanze auch bei emotional herausfordernder PMS empfohlen.

Anwendung: 2 TL mit 250 ml nicht mehr kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, abseihen. 3 x am Tag trinken. Bei starken Unterleibsbeschwerden, die zum Beispiel bei Endometriose auftreten, eignet sich ein Sitzbad mit Schafgarbe.

Wichtig: Solltest du Schafgarbentee trinken, verzichte an diesen Tagen auf Wein und Kaffee, sonst kann es zu Kopfschmerzen kommen. Bei einer Allergie gegen Korbblütler, solltest du Schafgarbe nicht anwenden.

Frauenmantel, Hüterin des Schoßes

Weich, flauschig, kelchförmig ist die Form vom Frauenmantelblatt. Die Pflanze hat eine sehr robuste, bewahrende Erscheinung.

frauenmantel

Der Frauenmantel.

Frauenmantel ist reich an Antioxidantien und daher mit verjüngendem Effekt. Ihr bitterer Geschmack hat eine stark kühlende und zusammenziehende Wirkung und ist blutstillend bei übermäßiger Menstruation.

Allgemein wird davon ausgegangen, dass Frauenmantel eine stärkende Wirkung auf die Gebärmutter hat. Daher wird die Pflanze auch bei minimaler, wie ausbleibender Regelblutung eingesetzt. Wegen der wundheilenden Qualitäten, eignet sie sich auch bei komplexeren Hautkrankheiten.

Anwendung: 2 TL Kraut mit 200 ml nicht mehr kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, abseihen. 3 x am Tag trinken. Bei Indikationen von ausbleibender oder sehr schmerzhafter Blutung, kannst du Frauenmantel auch zu gleichen Teilen mit Beifuß mischen. (Beifuß nicht während der Schwangerschaft anwenden.)

Wichtig: Ihr trocknender Charakter kann bestehende Nervosität verstärken und sollte daher bei nervösen Zuständen nicht eingesetzt werden

Engelwurz, Pflanze des inneren Lichts

Ängste lösend, unterstützend beim Loslassen, entfacht sie (wieder) das innere Licht eines Menschen.

engelwurz

Der Engelwurz.

Engelwurz, auch bekannt als Angelika, wirkt reinigend auf das Blut und auf die Fortpflanzungsorgane. Sie wirkt erwärmend bei Erkältungen, regt die Geschlechtsorgane an und beseitigt Blockaden im Unterleib.

Die Hitze, die sie im Unterleib produziert, soll den Eisprung auslösen können. Angelika wird auch bei Zysten im Unterleib angewendet. Bei welcher Art Zyste genau, erfrag bitte bei deiner Heilpraktikerin.

Auf psychischer Ebene löst Engelwurz Ängste, wirkt nährend bei Erschöpfung und verbessert den Schlaf; ihr schützender Einfluss ist wohl für die Namensgebung verantwortlich.

In der Ayurveda gilt Angelika als Rasayan, als verjüngende Pflanze, vor allem in Bezug auf das Hautbild.

Anwendung: 1/2 TL Engelwurz (fein geschnitten) mit 150 ml Wasser kurz zum Kochen bringen, verdeckt abkühlen lassen, nach 10 Minuten abseihen. Vor der Mahlzeiten trinken.

Wichtig: Wegen der erhitzenden Wirkung sollte Angelika bei Magenproblemen und während der Schwangerschaft nicht eingesetzt werden. Von einem konstanten Gebrauch über den Zeitraum von 4 Wochen hinaus, ist abzuraten.

Weitere wichtige Heilkräuter

Unsere Gebärmutter ist, wie unsere Menstruationsblutung auch, Spiegel unserer Seele. Der hormonelle Zyklus sagt eine Menge über mögliche Disbalancen im Körper und auch in der Seele aus. Es ist also möglich, auch hier – bei menstruellen Problemen – auf Ursachenforschung zu gehen.

Weitere, bedeutungsvolle Pflanzen in der Frauenheilkunde sind Enzian, Ackerschachtelhalm, Eisenkraut, Beifuß (siehe oben), Keimzumpe, Türkischer Rhabarber, Mönchspfeffer, Himbeerblätter und Nachtkerze. Bald erfährst du auf dem Blog mehr über diese Heilpflanzen.

Solltest du auf eine Heilkräuterwanderung gehen und deine Kräuter selbst sammeln, unterstützt dich dieses traditionelle Mantra dabei, die für dich „richtige“ Pflanze zu finden und sie mit verstärkter heilender Energie aufzuladen.

Om Aim Hreem Kleem Chamundaya Vichchay Namaha

Deine Julia

Du möchtest noch mehr über Frauenheilkunde erfahren?

Die Einnahme von Heilkräutern ersetzt keinen Besuch beim Arzt. Bei andauernden Beschwerden, heftigen Schmerzen, ausbleibender oder anhaltender Blutung sollte auf jeden Fall ein Arzt oder eine Ärztin konsultiert werden. Vorsicht auch bei Heilkräutern während der Schwangerschaft. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Folgen, die sich aus dem Gebrauch der hier vorgestellten Pflanzen ergeben.

© Alle drei Pfanzenbilder sind den jeweiligen Pfanzenseiten von Wikipedia entnommen.