Veganer Kürbis-Mandel-Auflauf

Veganer Kürbis-Mandel-Auflauf

Du brauchst

für 2-3 Portionen

  • 1 Hokkaido, mittelgroß
  • 250 ml Hafermilch, optional glutenfrei (zum Beispiel von Natumi) oder Bio-Kuhmilch
  • 1 EL Ghee oder Olivenöl
  • 2 Hände gehackte Mandeln

Gewürze

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Knoblauchzehe, gehackt
  • 2 Messerspitzen Kurkuma
  • 1/2 TL Koriandersaat, gemahlen
  • Muskat, gemahlen
  • etwas frischer, gehackter Ingwer

Und so geht’s

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Dann in gleichmäßige Schiffchen schneiden.

Die Hafermilch mit Ghee, Knoblauch, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und leicht köcheln lassen. Knoblauch abseihen.

Die gehackten Mandeln mit Kurkuma, Koriandersaat und Ingwerstückchen vermengen.

Die Kürbisscheiben in eine ofenfeste Form legen, mit der Hafermilch übergießen und mit der Mandelmischung bestreuen. Dann für ungefähr 40 Minuten im Ofen backen. Nach 30 Minuten überprüfen, ob der Kürbis weich genug ist. Er soll nicht zerkocht sein.

Das Gericht anschließend mit etwas frisch geriebenem Muskat und Pfeffer würzen. Mit Apfelchutney und Kürbiskernöl oder Tamari-Kürbiskernen servieren.

Bon Appetit!