super-mango-love

Kennst Du noch Alfonso-Mangos, in frisch? Nicht die dicken brasilianischen, die bei uns unreif und holzig in den Läden liegen. Und auch nicht die flachen, grüngelblichen aus Thailand vom Asialaden. Alfonsos aus Südindien…

Was ist Alfonso-Mango?

mangopüree mango pulp alfonso mango ayurveda govinda

Alfonso-Mango-Püree.

Sie ist köstlich, klar. Sie ist Super-Mango, denn sie ist die Süsseste ihrer Art. Daher ist sie begehrt und berühmt, wie keine andere. Eine reife Alfonso-Mango macht einfach glücklich. Frisch vom Kern geschnitten, der Saft über die Finger rinnend – oder getrocknet in Streifen, zur Not auch als Pulp. Alfonso, Königin der Ayurveda-Früchte, mit viel Vitamin A & C. In der Ayurveda-Ernährung wird Mango bei Störungen der Dosa vāta und pitta verwendet. Mango kann unsere Verdauung regulieren und unsere Haut zum Strahlen bringen. Sie gilt als Stärkungsmittel, wirkt regenerativ, beruhigend und erfrischend und ist daher in so einem wunderbar heissen Sommer beonders zu empfehlen.

Als das Gesundheitsamt dem Tamilen in der Wrangelstrasse den Verkauf der Alfonso-Mango untersagt hat, angeblich wegen importierter, aggressiver Fruchtfliegen, war ich erstmal geschockt… Seit dem Alfonso-Stop überlege ich mir immer wieder Köstlichkeiten, die den Kauf von Alfonso-Mango-Pulp aus der Dose rechtfertigen könnten. Seit neulich gibts auch Alfonso-Mangos aus´m Glas: Mango-Püree, von Govinda. Etwas teurer, aber irgendwie auch korrekter. Gleich ausprobiert. Mango-Püree in ein Mango-Sorbet gezaubert. Ayurveda-Rezept in minimalistisch: Mango, Kokos, Vanille und Rosenwasser. Das wars. Vegan. Und wie ein sonniger Glücks-Kühlschrank von innen.

Noch mehr Süsses.

Und Alphonso? Ein portugiesischer General, der den Gewürz- und Mangohandel in Südindien ausgebaut hat. Im 15. Jahrhundert.