Kräftigendes Rote-Beete-Curry

Das Neujahrs Energie-Gericht zum Ankommen

Happy New Year!

Ich hoffe, du bist gut in 2019 angekommen. Vielleicht hast du die kommenden Tage über gar nicht „viel zu tun“ und kannst dich im Fluß von Langsamkeit und Ruhe treiben lassen. Das Einzige, was jetzt wirklich wichtig ist, ist ein intaktes Verdauungsfeuer.

Egal, ob du die Feiertage über eher chaotisch oder zu viel gegessen hast oder ob du deiner Ernährungsphilosophie treu geblieben bist: dieses Neujahrs-Curry wird dich auf magische Weise beleben, dir Kraft und Wohlbefinden schenken und dich mit Licht und Wärme auf das junge Jahr blicken lassen.

Du brauchst

Für 2 Portionen

  • 2 Rote Beete, mittelgroß
  • 1 EL Kokosöl/ Ghee
  • 400 ml Kokosmilch
  • Zitronensaft

Gewürze

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Ingwer
  • 1/3 TL Anissaat
  • 1/2 TL Koriandersaat
  • 10 Curryblätter
  • 1 Stange Lemongrass
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1/2 Chili
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriandergrün nach Geschmack

Und so geht’s

Rote Beete schälen und würfeln.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Lemongrass mit einem Messergriff zerstoßen.

Fett in einem Wok oder in einer grossen, beschichteten Pfanne zum Schmelzen bringen. Curryblätter, Lemongrass, Chili und Anis kurz anbraten. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch darin dünsten. Dann die Rote Beete dazu geben und unter geschlossenem Deckel für 10 Minuten dünsten lassen. Immer wieder wenden.

Nach 10 Minuten Koriandersaat, Kurkuma und Kokosmilch dazu geben. Nochmals 10 Minuten köcheln lassen, bis die Rote Beete gar, aber noch leicht bissfest ist.

Am Schluss salzen und mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit Koriandergrün, Petersilie oder Sprossen garnieren.

Bon Appetit,

Deine Julia

Tip

Rote Beete braucht wenig Salz, dafür aber etwas Schärfe und Säure, um richtig gut zu schmecken.

Neuste Beiträge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s